Weltkarte
Slider

Osterbräuche in unseren Missionsländern

 2018 03 Osterbraeuche Bild1 Vorschau

 

„Andere Länder, andere Sitten.“

 

Auch wenn Ostern nicht so groß gefeiert wird wie Weihnachten, haben sich in Deutschland einige Bräuche rund um Ostern entwickelt, die wir untrennbar mit Ostern verbinden. Manche dieser Bräuche geben uns auch Rätsel auf über ihre Herkunft und ihren Sinn.

So bringt in Deutschland der Osterhase die Ostereier und versteckt sie meist noch. Das ist ein großer Spaß für die ganze Familie. Was Osterhase und Ostereier mit der Auferstehung Jesu Christi zu tun haben, bleibt da jedoch schleierhaft. Einige vermuten hinter dem Brauch die Symbolik für neues Leben und Fruchtbarkeit. Das Fest der Auferstehung rückt leider häufig in den Hintergrund.

 

Wir haben unsere Mitarbeiter gefragt, wie Ostern in ihren Einsatzländern gefeiert wird und ob es besondere Bräuche gibt.

 

Brasilien 80x50Brasilien, Kindertagesstätten

Hier in Brasilien gibt es leider keine typischen Osterbräuche, genauso wie an Weihnachten, ist hier alles "normal" wie in Deutschland.

Hier gibt es keine Osterfeuer und auch keine Eiersuche. :-)

Wir haben unsere Osteraufführung mit den Kindern an Gründonnerstag und dann am Sonntag einen Auferstehungsgottesdienst um 6 Uhr morgens. Dieser frühe Ostergottesdienst ist aber nicht landestypisch. Wir werden es dieses Jahr mal mit der Kindertagesstätte und der Gemeinde ausprobieren.

Andi Uhrhahn

 

Paraguay 80x50Paraguay

In Paraguay ist Ostern in erster Linie ein Familienfest. Neben Weihnachten sind es die Tage, in denen die Leute, die in den größeren Städten wohnen, zu ihren Verwandten ins Inland fahren. Auf dem Land wird dann gefeiert, mehr im Sinne der Begegnung mit der Verwandtschaft als dass sie zur Kirche gehen. Nur die katholische Kirche führt in der Osterwoche, angefangen mit Palmsonntag eine Reihe von Aktivitäten durch.

Wir Mennoniten pflegen in der Osterwoche in erster Linie kirchliche Versammlungen zu haben, ab Dienstag oder Mittwoch bis zum Wochenende. Und natürlich ist auch für uns Ostern – neben Weihnachten und Pfingsten – traditionell eine Zeit für Familienfeste.

Eldon August

 

Russland 80x50Russland, Stiftung Kinderarche

Wir haben bei uns in der Kinderarche folgende Sitten:

  • Das Haus und die Räume werden dekoriert.
  • An Ostern gibt es um 8 Uhr ein besonderes Osterfrühstück mit allen Kindern und Mitarbeitern.
  • Nach dem Essen gibt es ein kurzes Programm und alle Männer des Hauses danken für die Auferstehung des Herrn.
  • Anschließend fahren alle Mitarbeiter mit den Kindern in die Gemeinden zum Gottesdienst.

Jack Kerbs

 

Tuerkei 80x50Türkei

Wir haben keine Bräuche, die für die ganze Türkei typisch wären. Eigentlich gibt es keine „Osterbräuche“ in der Türkei. Die meisten Gemeinden machen Straßeneinsätze vor Ostern mit Einladungen zum Gottesdienst. Ostern ist als christlicher Feiertag bekannt. Deswegen ist es eine gute Möglichkeit, bei den Behörden die Erlaubnis für eine öffentliche Veranstaltungen zu bekommen. So haben wir an Ostern mehr Freiheit das Evangelium weiterzugeben und Menschen einzuladen.

Rudolf Klassen

 

Kenia 80x50Kenia

Ostern wird nicht mit Ostereiern gefeiert. Die Gemeinden veranstalten besondere Ostergottesdienste.

Außerdem ist es ein Ferienwochenende, an dem Freitag und Montag frei sind, sodass viele Leute über Ostern verreisen. Es gibt besondere Gottesdienste und ein langes Wochenende.

Tesni Anderson

 

Malawi 80x50Malawi

Ostern wird nicht so besonderes gefeiert. Was vielleicht besonders ist: An Karfreitag treffen sich normalerweise die Gemeinden für eine Gebetsnacht mit Fasten. An Ostersonntag werden im Gottesdienst besondere Anspiele aufgeführt.

Arthur Arngold

 

Thailand 80x50Thailand

Also da in Thailand das Christentum nicht so lange existiert, gibt es keine großen Traditionen...

Einige Thai-Gemeinde gehen am Ostermorgen ganz früh auf den Friedhof. Dazu muss man wissen, dass viele Gemeinden einen eigenen Friedhof haben. Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Friedhof öffentlich ist, oder nur für die Gemeinde. Sie singen dort einige Osterlieder und lesen zusammen in der Bibel. Es ist eine gute Erinnerung daran, dass wir alle auch einmal auferstehen werden und Jesus den Tod besiegt hat. Für alle Leute, die ein Familienmitglied dort auf dem Friedhof haben, ist es bestimmt eine große Ermutigung. Wir feiern die Hoffnung auf neues Leben aus dem Tod.

Alex Steinbach

 

 

Für alle Christen ist Ostern weltweit ein Grund zur Freude, zum Feiern und Dankbar zu sein:

   

„Verschlungen ist der Tod vom Sieg. … Gott aber sei Dank, der uns den Sieg geschenkt hat durch Jesus Christus, unseren Herrn.“

1Korinther 15,54b+57

  

Bitte betet, dass die frohe Botschaft der Hoffnung und Erlösung auch diese Ostern viele Menschen erreicht – sei es bei den zahlreichen Gottesdiensten und Feierlichkeiten oder den Familienfesten!

 

Robert Koop

Robert Koop