Weltkarte
Slider

Haus der Barmherzigkeit

haus der barmherzigkeit

   

Seit über zehn Jahren arbeite ich in der Ukraine in der Altenpflege. Unser Altenheim in ländlicher Lage in einer alten Mennoniten Kirche bietet 13 Frauen Raum. Unser Ziel ist es, durch unseren praktischen Dienst, Jesu Liebe mit unseren Bewohnern zu teilen und ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, vorbereitet in den Himmel zu gehen.

 

Letztes Jahr hatte ich mich entschieden, ausnahmsweise eine jüngere Frau im Alter von 55 Jahren aufzunehmen. Sie war todkrank. Die Ärzte gaben ihr höchstens einen Monat. Es war ein sehr schwieriger Pflegefall für uns. Mit viel Gebet und Pflege hat sich der Zustand der Frau dennoch gebessert. Wir hatten viel Zeit und Mühe investiert. Mit viel Geduld haben wir sie motiviert und trainiert. Sie war offen für Gespräche über den Glauben und gemeinsames Bibellesen.

 

Schon bald konnte sie wieder selbständig gehen und mit uns zum Gottesdienst fahren. Es war ermutigend zu sehen, wie Gott ihr eine neue Chance gab. Nach einem Gottesdienst hat sie ein Bekehrungsgebet gesprochen. Doch leider hat sie sich wieder für ihr altes Leben entschieden. Eines Sonntags nach dem Gottesdienst ist sie einfach nicht wieder ins Altenheim zurückgekommen. Der Drang zum Alkohol war stärker.

 

Im Dienst für Jesus erleben wir Höhen und Tiefen. Daher brauchen wir Ihre Gebete, damit wir nicht mutlos werden.

buss lilia portrait

Lillia Buss

Missionarin in der Ukraine