Corona-Hilfe Indien

Corona-Hilfe Indien

Im April 2021 startete in Indien die 2. große Corona-Welle mit enormen Ausnahmen. Die Situation im ganzen Land war katastrophal: Es fehlte an Betten in den Krankenhäusern, an Sauerstoff und vielem Anderem. Hinzu kam, dass der lange Lockdown viele Menschen in große Not und Armut stürzte.

Gerade Pastoren auf den Dörfern, leben von den Spenden, die sonntags als Kollekte eingesammelt werden. Aufgrund des Lockdowns fielen die Gottesdienste oft über Monate aus – und damit das monatliche Einkommen für viele Pastoren und ihre Familien. Sehr viel Armut und Hilflosigkeit breitete sich aus.

Dank der treuen Unterstützung vieler Spender auch aus Deutschland konnten wir bisher schon um die 130 Pastoren und deren Familien mit einem Lebensmittelpaket helfen. Für viele Pastoren war dies eine Gebetserhörung und Versorgung zur rechten Zeit. Außerdem konnten wir auch einzelne Gemeindemitglieder, die an COVID erkrankt waren, mit den nötigsten Medikamenten versorgen.

Nicht zuletzt konnten um die 50 Familien, die in umliegenden Slums leben mit Lebensmitteln und Hygiene Artikeln versorgt werden. Die meisten von ihnen sind Tagelöhner und aufgrund des Lockdowns arbeitslos. Wir erlebten große Dankbarkeit und konnten auch den ein oder anderen Kontakt knüpfen. Wir sind sehr dankbar für jeden Spender. Seid reichlich gesegnet!

Tabea Sheperd

Indien

Spenden

Weitere Artikel

 

 

Zurück

©2021 To All Nations e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.