Die nächste Generation fördern

Die nächste Generation fördern

Liebe Missionsfreunde,

um unseren Auftrag zu erfüllen, ist eine unserer Strategien in die nächste Generation von Mitarbeitern und Leitern zu investieren, um nachhaltig und ganzheitlich zu helfen.

Bei dem Thema nächste Generation leiten uns folgende Prinzipien:
Auf Gott vertrauen – Als Gott den jungen Josua zum Leiter über das Volk Israel einsetzte, ermutigte er ihn, nicht zu erschrecken und auch nicht zu verzagen, sondern: Vertraue auf Gott, denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du hingehst! Gott ist vertrauenswürdig, weil er heilig und absolut gut ist. Vertrauen auf Gott bedeutet das Wort Gottes als unfehlbare irrtumslose Offenbarung zu schätzen und daran festzuhalten. Gottvertrauen bedeutet auch, wenn alle notwendigen Fakten auf dem Tisch liegen und man Frieden im Herzen hat, mutige Entscheidungen zu treffen.

In Menschen investieren – sich als Leiter nicht zu wichtig nehmen. Wir Leiter lieben es als Helden gefeiert zu werden. Viel wichtiger ist es aber, ein Heldenmacher zu sein. Jesus kam nicht, um bedient zu werden, sondern um zu dienen. (Markus 10,45)

Ein Leiter muss beim anderen mehr sehen als der Betreffende selbst. Er muss nicht nur das sehen, was da ist, sondern im Glauben das sehen, was aus ihm werden kann. So entdeckt und entwickelt er das Potential des Anderen.

Eine gute Atmosphäre schaffen – Es ist leichter Strukturen und Strategien zu entwickeln, als eine Kultur zu prägen, in der Gottes Gegenwart spürbar ist. Eine Atmosphäre, die geprägt ist von Liebe, Demut und Vertrauen, entsteht nicht von selbst. Sie braucht Vorbilder, die sie leben. Um Gottes Ziele zu erreichen, sei es in der Familie, Gemeinde oder Gesellschaft, ist es wichtig auf die Gegenwart Gottes in meinem Leben zu achten. Achten Sie immer darauf, dass Ihr Ohr am Herzen Gottes ist, um ein Segen für andere zu werden.

Ich bin sehr froh, dass Alex Steinbach zum 1. Januar 2022 die Verantwortung als Missionsleiter übernehmen wird und wünsche ihm Gottes Kraft und Segen! Darf ich Sie bitten, für ihn und seine Familie zu beten und ihn sowie To All Nations auch in Zukunft weiter zu unterstützen?

Dankbar schaue ich auf die letzten 10 Jahre Missionsleitung zurück, in denen wir viel Segen und Freude erlebt haben, aber auch so manche Herausforderungen meistern konnten! Am Anfang stand eine schwere Vertrauenskrise vor uns. Gott hat uns in seiner Gnade wunderbar herausgeführt. Heute sage ich auch Ihnen von Herzen: Danke für das entgegengebrachte Vertrauen und die gesegnete Zusammenarbeit im Reich Gottes! Denn, Mission ist Gottes Herzensanliegen und die Aufgabe aller Christen. Wir als Missionswerk wollen helfen diesen Auftrag zu erfüllen, indem wir mobilisieren, organisieren und vernetzten. Mission ist Teamarbeit. Gemeinsam können wir zur Ehre Gottes viel bewegen.

Mit herzlichen Segensgrüßen

Zurück

©2022 To All Nations e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.