Explosion in Beirut

Explosion in Beirut

Der Atem hielt an, als die Bilder von Beirut, am 4. August, durch die Medien gingen. Der Schock sitzt tief. Beirut wurde zur „Katastrophenstadt“ erklärt und über der Stadt ein zweiwöchiger Notstand verhängt. Die Schäden sind sehr hoch und nach Angaben der Behörden betrifft es die halbe Stadt. Bis zu 300.000 Bewohner seien obdachlos geworden. Der Schaden wird zwischen 3 bis 5 Milliarden Dollar geschätzt. Es gibt bisher 135 Tote, 5.000 Verletzte und viele Menschen werden vermisst.

Von einer christlichen Gemeinde vor Ort berichtet der lokale Gemeindeleiter, dass die Explosion während der Gebetszeit passierte. Viele Besucher wurden verletzt, es gab jedoch keine Toten von den Versammelten. Das Kirchengebäude hat auch stark gelitten.

Die wirtschaftliche Lage im Libanon ist katastrophal und wurde durch Corona noch verschärft. Die Währung hat in der letzten Monaten 400% an Wert verloren, so dass die Wirtschaft nun völlig am Boden liegt. Bei der Explosion wurde auch der größte Getreidespeicher des Landes zerstört. Dem Land droht eine Nahrungsmittelkrise.

Durch die Pandemie und Explosion haben viele Menschen ihre Lebensgrundlage verloren. Lebensmittel und Medikamente fehlen, um Menschen in ihrer Not zu helfen, so der Pastor.

Der Libanon ist seit Jahren für viele Flüchtlinge aus Syrien und anderen Konfliktgebieten ein Hort der Sicherheit geworden. Vor allem viele christlichen Gemeinden im Libanon haben Unglaubliches geleistet, um Flüchtlinge und Menschen in Not aufzunehmen und zu versorgen. Das Augenmerk unserer Partner vor Ort gilt nun den betroffenen Menschen. Sie brauchen jede Hilfe, um das Unglück zu verarbeiten.

Aufgrund seiner geografischen Lage ist der Libanon ein Schlüsselland für den gesamten Nahen Osten – auch für die geistliche Situation.

Beten Sie bitte für die Menschen in Beirut. Beten Sie bitte, dass wir eine nachhaltige Hilfe für die Menschen in Not weitergeben. Gerade in Not können wir gemeinsam Zeichen der Hoffnung setzen.

Verwendungszweck: 78-020-01 Katastrophenhilfe -Libanon-

Katastrophenhilfe

Spenden

 

 

Zurück

©2020 To All Nations e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.