Pastor im Heimatdorf

Pastor im Heimatdorf

San ist in Thai-Pattana, einem kleinen Mien-Dorf im Norden Thailands, aufgewachsen. Sein Vater war der Dorf-Chef und Schamane. Die Mien sind von den Kommunisten aus China über Laos nach Thailand geflohen und haben dort eine neue Heimat gefunden. Die Menschen leben in ständiger Angst vor Geistern und Dämonen und sind häufig verstrickt in Drogen und Gewalt.

Er und seine ältere Schwester Ploi hörten zum ersten Mal durch eine Missionarin von Jesus, die in ihr Dorf kam und dort  Englischunterricht anbot. Sie ermöglichte den beiden Geschwistern auch gute Schulbildung und ein Studium in Bangkok. Dort lernte ich Ploi kennen und wir heirateten 2007.

Ploi wünschte sich so sehr, dass ihre Familie und die Menschen in ihrem Heimatdorf auch zum Glauben an Jesus finden würden. gemeinsam beteten wir damals, dass Gott eine Gemeinde in Thai-Pattana schenken möge. Wir feierten die Hochzeit in Plois Heimatdorf und da geschah das Wunder, dass Plois und Sans Eltern zum Glauben kamen.

Unter großem Widerstand entstand eine kleine Gemeinde. San zog in der Zeit von Bangkok zu uns und konnte neben seinem Studium ein intensives Jüngerschaftstraining durchlaufen. Als sein Vater 2014 plötzlich verstarb, folgte er dem Ruf in sein Heimatdorf zurückzukehren und die kleine Gemeinde zu leiten.

Als Pastor in seinem Heimatdorf hatte er einen sehr schweren Stand. Doch mit viel Gebet und Geduld erlebten sie in den folgenden Jahren, dass Familien von Drogensucht und Geisterglauben befreit wurden. Heute dürfen wir mit Freuden sehen, wie das Evangelium Fuß gefasst hat in Thai-Pattana und jung und alt zum lebendigen Glauben an Jesus gefunden haben.

 

Verwendungszweck: 70-153-00 ThaiPattana AVODA

Spenden

Missionare in Thailand

Weitere Artikel

 

 

Zurück

©2021 To All Nations e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.