Seelsorgerin mit Herz

Seelsorgerin mit Herz

Seit über 20 Jahren arbeiten wir in der Kinderarche in Russland mit Waisenkindern, welche oft traumatisiert sind, da sie von ihren Eltern abgelehnt wurden, Gewalt erlebten und somit ein geringes Selbstwertgefühl, Schmerz, Bitterkeit und Wut in sich tragen.

Das Programm „Offenes Herz“ hilft den Betroffenen frei zu werden. Ich erinnere mich an ein Mädchen, welches zu mir kam und um Rat fragte. Als wir bei unseren Gesprächen zum Thema Bitterkeit kamen, konnte sie im Gebet ihrem Vater nicht vergeben. Sie rief: „Nein! Ich werde ihm nicht verzeihen!“, schlug auf den Tisch, weinte und wiederholte ihre Aussage.

Als sie noch klein war und die Mutter im Krankenhaus im Sterben lag, rief diese eines Abends an und bat unter Tränen den Vater zu ihr zu kommen, doch dieser kam nicht. Am nächsten Morgen, als er mit der Tochter dann ins Krankenhaus fuhr, war die Mutter bereits gestorben.

Dieses Kindheitstrauma hatte die Seele des bereits erwachsenen Mädchens viele Jahre lang gequält.

Im Stillen hasste sie ihren Vater und gab ihm die Schuld, dass sie sich nicht von ihrer Mutter verabschieden konnte. Aber Jesus half ihr ihrem Vater zu vergeben. Sie weinte, die Tränen flossen, ihr Körper zitterte, aber sie betete und vergab ihm. Gott schenkt Heilung für die Herzen.

Lydia Shulga

Mitarbeiterin Kinderarche St. Petersburg

Spenden

Weitere Artikel

 

 

Zurück

©2022 To All Nations e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.