Tracy aus Uganda

Tracy

Tracy wurde mit einem sogenannten Wasserkopf geboren. Sie leidet an einer zerebralen Lähmung und Epilepsie.

Sie lebt in der Obhut ihres alleinerziehenden Vaters, da ihre Mutter sie verließ, nachdem sie erkannte, dass ihre Tochter krank ist. Tracys behandelnder Arzt erzählte dem Vater von unserem Hilfszentrum für Kinder mit Behinderung und empfahl ihm, Kontakt zu uns aufzunehmen. Tracys Papa ist ein sehr fürsorglicher Vater und tut alles, was er kann, um Tracys Versorgung zu sichern, doch dies fällt ihm zunehmend schwerer. Er ist ganz auf sich gestellt. Geld zu verdienen ist hart in Uganda, erst recht mit einer vollpflegebedürftigen Tochter. In der Hoffnung auf Hilfe, haben die beiden nun ihr Heimatdorf verlassen und sind in den Nachbarort des Kinderzentrums gezogen. Hier bei Hope for (dis)able(d) Kids, kann Tracy am Therapieprogramm teilnehmen und die kleine Familie erhält Hilfe, Unterstützung und ihr Papa kann sich dabei mit Gleichgesinnten austauschen.

Die Transport- und Behandlungskosten sind eine große Herausforderung für die kleine Familie. Mit einer Patenschaft könnte Tracy regelmäßig im Krankenhaus behandelt werden und eine individuelle Therapie erhalten. Des Weiteren bekommt Tracy regelmäßig Lebensmittel- und Hygienepakete, Kleidung und gemeinsam mit ihrem Vater regelmäßig warme Mahlzeiten.

Bei Hope for (dis)abled Kids haben die Kinder in der Regel einen Bedarf von 2-3 Spendeneinheiten à 35 Euro. Als Pate kannst du selbst entscheiden, ob du die 70 Euro bzw. 105 Euro alleine zahlen möchtest oder diese mit einem weiteren Paten aufteilst.

  • Alter: 7 Jahre
  • Land: Uganda
  • Mädchen
©2023 To All Nations e.V.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.